Skip to content
 

Blitzeinschlag ein Zeichen von oben?

Nachdem Papst Benedikt seinen Rücktritt erklärt hatte, soll ein Blitz in die Kuppel des Petersdoms eingeschlagen haben. Ein Fotograph hat offensichtlich genau zum richtigen Zeitpunkt auf den Auslöser gedrückt. Es stellt sich in der heutigen Zeit natürlich die Frage, ob die Aufnahme wirklich real ist, oder ob man mit einem Bildbearbeitungsprogramm (beispielsweise Photoshop) nachgeholfen hat?

Ein Blick auf die Wettersituation zeigt aber sehr deutlich, dass am Tag des Rücktritts  eine markante Gewitterfront über Rom zog. Es wurden unzählige Gewitterblitze geortet. War es also vielleicht doch ein göttliches Zeichen?

Antworten