Skip to content
Archiv der Artikel die mit Wetterkunde getagged sind.

Niederschlag bei Nordwind

Immer wieder werde ich gefragt, warum es bei Nordwind einmal schneit/regnet und dann wieder die Sonne scheint. Mehrere Gründe sind dafür verantwortlich. 1. Kalte Luft aus dem Norden ist schwer und sinkt südlich der Tauern rasch in die Täler. Das führt zu Wolkenauflösung. Milde Luft ist leicht und kann daher die Feuchte aus dem Norden […]

Das Wetter und der Erdgaspreis

Nachdem der angekündigte „schwerste Schneesturm des Jahrhunderts“ in New York viel schwächer als erwartet ausgefallen ist, gingen die Erdgaspreise deutlich zurück. Einmal mehr zeigte sich sehr eindrucksvoll, wie wichtig das Wettergeschehen für die Wirtschaft und die Rohstoffmärkte geworden ist. Da von dem „Polar Vortex“, der im vergangenen Winter weite Teile  Kanadas und der USA wochenlang […]

El Nino – Die Meeresströmungsanomalie

In einem der letzten Beiträge erwähnte ich den „El Nino Effekt“. El Nino heißt „das Kind“ und bezieht sich auf eine Meeresströmungsanomalie an der Westküste Südamerikas. Dieses tritt gelegentlich vor allem zu Weihnachten auf und deshalb auch der Name. Bei einem El Nino ist das Meer in einem großen Gebiet nahe am Äquator überdurchschnittlich warm. Dies […]

Die Okklusion

Beim Zahnarzt ist öfters von der Okklusion die Rede. Gemeint sind dort die Kontaktpunkte der Zähne des Oberkiefers mit den Zähnen des Unterkiefers. Okklusion ist aber auch ein typischer meteorologischer Fachbegriff. Beim Wetter ist der Okklusionspunkt die Stelle, an der die Kaltfront eines Tiefs die Warmfront einholt und sich beide berühren. Im Endergebnis verschmelzen dann […]

Niederschlagsabkühlung

Die Vorhersage der Schneefallgrenze stellt in den Alpen im Gegensatz zum Flachland eine besondere Herausforderung dar. Schuld daran ist die sogenannte Niederschagsabkühlung, die bei großer Intensität des Niederschlags deutlich stärker wirkt als bei schwacher. Je enger ein Tal ist, desto stärker wirkt die Niederschlagsabkühlung. Deshalb schneit es im Pustertal oft deutlich weiter herab als zum […]

Wetterdynamik im Winter

Längerfristige Prognosen sind zwar spannend, aber gerade in den Wintermonaten sehr unzuverlässig. Da kann beispielsweise ein vorhergesagtes Hoch schnell einmal von plötzlich auftauchenden Tiefs zerlegt werden. Nicht selten kommt es auch zu gravierenden Veränderungen mit gewaltigen Temperatursprüngen, die zu keiner anderen Jahreszeit möglich sind. Markante Luftmassen können sich viel schneller irgendwohin bewegen. Durch die großen […]