Skip to content
Archiv der Artikel die mit Wettervorhersage getagged sind.

Der Schmetterlingseffekt

In meiner letzten Kolumne hatte ich darauf hingewiesen, dass es Grenzen bei der Vorhersagbarkeit des Wetters gibt. Länger als maximal 2 Wochen lässt sich das Wetter im Voraus einfach nicht vorhersagen. Der Mathematiker Edward N. Lorenz, der Begründer der Chaostheorie, konnte nämlich nachweisen, dass der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien unter Umständen einen Tornado in […]

Grenzen der Wettervorhersage

Immer wieder erhalten wir Anfragen der folgenden Art: „Wir haben in 2 Monaten eine Veranstaltung. Wie wird das Wetter am Tag der Veranstaltung?“. In solchen Fällen müssen wir die anfragende Person leider enttäuschen, denn Wettervorhersagen für einen derartig langen Zeitraum sind leider nicht möglich bzw. komplett unseriös. Wir Meteorologen leiten die Wetterprognosen aus den Rechenergebnissen sogenannter […]

Hochleistungsrechner für die Wettervorhersage

Wir Meteorologen liefern der Bevölkerung wichtige Informationen, indem wir beispielsweise vor Unwetterereignissen warnen. So geschehen am letzten Sonntag. Die enormen Regenmengen hatten wir lange vorher angekündigt und auch rechtzeitig vor Vermurungen und Überflutungen gewarnt. Um die komplexen Prozesse des Wetters immer besser vorhersagen zu können, sind leistungsstarke Großrechner und Computer notwendig. In Wien wurde nun […]

Kritik an den Wettervorhersagen

Die Qualität der Wettervorhersagen stand in den letzten Wochen oft ziemlich in der Kritik. Ohne Zweifel hatten die Computermodelle und damit natürlich auch die Meteorologen ihre Probleme mit dieser wechselhaften Witterung, bei der eigentlich alles dabei war: Sonnenschein, Wolken und Regengüsse, die nicht immer flächendeckend auftraten und die sich zeitlich auch schwer prognostizieren ließen. Das […]

Ein heiteres Ratespiel

Ein kleines Ratespiel gefällig? Welches Wort passt hier nicht hinein? Isotherme, Isobare, Isolde, Isohpyse. Die Antwort ist natürlich nicht besonders schwierig. Der weibliche Vorname Isolde hat in der Reihenfolge der oben angeführten Worte eigentlich nichts zu suchen. Isotherme, Isobare, und Isohpyse sind dagegen wichtige Begriffe in der Wetterkunde. „Iso“ kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet […]

Wettercomputer

Der DWD (Deutscher Wetterdienst) hat unlängst einen 39 Millionen Euro teuren Supercomputers in Betrieb genommen, um die Qualität der Wetterprognosen zu verbessern. Dieser Supercomputer verfügt über den weltweit stärksten Prozessor. Die theoretische Spitzenleistung des Rechners soll bei 109 TeraFlops liegen. Das bedeutet, dass der Rechner 109 Billionen Rechenschritte pro Sekunde schafft. Das entspricht einer Kapazität […]