Skip to content
 

Viel Regen, Sonnenstunden

In Teilen Osttirols fiel im Juli bis zu zweimal mehr Niederschlag als im langjährigen Mittel. In Summe regnete es beispielsweise in Lienz 258 Liter pro Quadratmeter. Das ist die zweithöchste Regenmenge, die seit Beginn der Messungen im Jahr 1854 in einem Juli gemessen wurden. Wichtiges und für viele verwunderliches Detail am Rande:
Trotz der hohen Niederschlagsmengen war Lienz mit 240 Sonnenstunden der sonnigste Ort Tirols. Die Statistik zeigt einmal mehr, dass wir im Süden der Alpen eindeutig auf der sonnigeren Seite gelegen sind. Lienz ist wirklich eine klassische Sonnenstadt!

Antworten