Skip to content
 

Beim Würfeln erwischt

Unlängst habe ich an dieser Stelle meinen Unmut über langfristige Wettervorhersagen (Wie wird der Winter?) kundgetan. Der Ärger über sogenannte Experten ist noch nicht verflogen, schon hört wieder interessante Dinge über den nahenden Winter. Ein privater österreichischer Fernsehsender hat nämlich unlängst ebenfalls eine Prognose für den Winter gewagt. Dabei ist man zur Erkenntnis gekommen, dass der kommende Jänner kälter sein wird als im langjährigen Durchschnitt – mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent. Mit dieser Aussage haben sie wirklich „den Bock abgeschossen“. In der Statistik ist eine Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent völlig bedeutungslos. Ja oder nein, rot oder schwarz, kalt oder warm. Wenn man würfelt, hat man die gleiche Treffergenauigkeit.

Antworten