Skip to content
 

Wolkenarten

Wolken treten in den verschiedensten Formen auf und daher teilt man sie in Gattungen, Arten und Unterarten ein. Ganz grob werden die Wolken zunächst einmal nach der Höhe, in der sie anzutreffen sind, eingeteilt: Man unterscheidet zwischen hohen Wolken (7 bis 13 km), mittelhohen Wolken (2 bis 7 km) und tiefen Wolken (0 bis 2 km). Dann gibt es noch Wolken, die so mächtig sind, dass sie sich über alle Stockwerke erstrecken.

Als Beispiel sei die Wolke Altocumulus stratiformis perlucidus (Schäfchenwolke) angeführt. Dabei handelt es sich um eine mittelhohe flache Haufenwolke, die sich über eine große Fläche erstreckt und Lücken aufweist.

 

Antworten