Skip to content
 

Das Wetter und der Erdgaspreis

Nachdem der angekündigte „schwerste Schneesturm des Jahrhunderts“ in New York viel schwächer als erwartet ausgefallen ist, gingen die Erdgaspreise deutlich zurück. Einmal mehr zeigte sich sehr eindrucksvoll, wie wichtig das Wettergeschehen für die Wirtschaft und die Rohstoffmärkte geworden ist.

Da von dem „Polar Vortex“, der im vergangenen Winter weite Teile  Kanadas und der USA wochenlang mit Kälte überzog, auch in nächster Zukunft wenig zu sehen ist, wird sich der Trend fallender Preise eher fortsetzen.

Wird weniger Erdgas verbraucht (Heizung), fällt naturgemäß der Preis bei gleichbleibendem Angebot.

Antworten