Skip to content
 

Siebenschläferregel hat gestimmt

Der heurige Sommer war ein Paradebeispiel für die sogenannte „Siebenschläferregel“. Die Regel besagt, dass sich das Hochsommerwetter im Zeitraum zwischen dem 5. und 10. Juli entscheidet.

Heuer war es sonnig und heiß und heiß blieb es bis Mitte August. Häufig endet das heiße und stabile Sommerwetter um den 20. August und es wird wechselhafter und auch kühler. Und so war es auch heuer, denn in der Nacht zum 20. August sank die Schneefallgrenze auf unseren Bergen erstmals unter 3000 m Seehöhe und in der folgenden Nacht gab es in höheren Tallagen bereits Frost und somit auch Reif.

Antworten