Skip to content
 

Neuer La Nina

Am Äquator westlich von Südamerika stellt sich in einem oft mehrjährigen Zyklus einmal eine warme Meereströmung (El Nino) und dann wieder eine kalte Meeresströmung (La Nina) ein. Im letzten Winter herrschte ein La Nina, im Sommer ein schwacher El Nino und in den letzten Woche kühlte sich das Meer wieder ab. Prognosen sprechen davon, dass sich in den kommenden Monaten ein recht starker La Nina aufbauen könnte, der dann weltweit zu Wetteränderungen führen kann. Auch auf unseren Winter hat La Nina zum Teil Einfluss, indem er oft den Winterbeginn zu kalt, das Winterende öfters aber zu mild werden lässt. Ausnahmen sind jedoch möglich und somit ist eine genaue Prognose nur schwer zu machen.

Antworten