Skip to content
 

Trockenperiode im Süden Österreichs

Seit Anfang November 2011 gab es bei uns keine länger anhaltende Regenperiode mehr und dementsprechend wenig ist in dieser Zeit auch Regen oder Schnee gefallen. Lediglich in Alpenhauptkammnähe gab es vom Norden übergreifend immer wieder etwas Schneefall. Schuld an dieser Entwicklung ist eine stabile Wetterlage, die ein Hoch über Westeuropa und dem Atlantik bevorzugt. Damit gibt es bei uns Nordwinde, die zu föhnigen Effekten im Süden führen und daher auch keinen Regen bringen. Wir werden sehen, ob die im April stattfindende Umstellung der Winter- auf die Sommerzirkulation auch bei uns dann mehr Regen bringt.

Antworten