Skip to content
 

El Nino

 

In unregelmäßigen Abständen tritt ein Wetter-Phänomen namens „El Nino“ auf. Dabei wird die kalte Meeresströmung vor Peru (Ost-Pazifik) von warmem Oberflächenwasser verdrängt. Ein El Nino erhöht üblicherweise die weltweite Durchschnittstemperatur. Typische Begleiterscheinungen: Die Zerstörung großer Teile der Weizenernte in Australien durch extreme Trockenheit, eine Schwächung des Monsuns in Indien. Aktuell entwickelt sich ein neuer El Nino. Die Vorhersagen gehen von einem größeren Ereignis aus.

Eine Studie des IWF legt einen Zusammenhang zwischen El Ninos und steigenden Rohstoffpreisen nahe. Auch Auswirkungen auf die Wirtschaft (Aktienmarktentwicklung) sind plausibel und ziemlich sicher. Das ist super spannend, nicht wahr?

 

El Nino

Anomalie der Meeresoberflächentemperatur (°C), beobachtet im Dezember 1997 während des letzten starken El Niños (Quelle: NCEP, NOAA)

 

Wikipedia – El Nino

 

 

 

 

 

Antworten