Skip to content
 

Sonnenenergie

Alternative Energieformen sind derzeit in aller Munde. Eine Photovoltaikanlage nutzt die Sonnenenergie und wandelt sie direkt in Strom um.
Mit einem Pyranometer kann man die zu erwartende Strahlungsflussdichte der Sonne (in Watt pro Quadratmeter) messen. Es wird dabei nicht nur die direkte Sonnenstrahlung gemessen, sondern auch die diffuse Himmelsstrahlung. Diese Art der Strahlung entsteht durch Streuung und Reflexion (z. B. bei einem bewölktem Himmel).
An einem schönen Sommertag erreicht man etwa 1000 Watt pro Quadratmeter. Bei ziemlich trübem, wolkigem Wetter sinken die Werte dagegen teilweise sogar unter 100 Watt pro Quadratmeter.

Antworten