Skip to content
 

Taleinwind-Talauswind

Im Frühjahr gibt es in vielen Tälern Osttirols vor allem in den Nachmittagsstunden zum Teil kräftigen Wind. Er bläst zudem meist entlang der Täler nach oben. Folglich heißt dieser Wind auch Taleinwind. In der Nacht bläst er gegensätzlich und wird Talauswind genannt. Aufgrund der geografischen Gegebenheiten weht der Taleinwind in den Haupttälern Osttirols meist aus Südost.
Die Ursache für den Taleinwind findet man in der vergleichsweise starken Erwärmung der engeren Täler, wodurch im oberen Teil des Tales ein Unterdruck entsteht. Dadurch wird Luft vom unteren Talbereich angesaugt. In den Nächten ist es dann genau umgekehrt und die Luft fließt talauswärts.

Antworten