Skip to content
 

La Nina machts kühler…

Zuletzt berichtete ich über die hohen Temperaturen auf unserem Globus im Jahr 2010, welche hauptsächlich durch ein El Nino Ereignis im äquatorialen Pazifik verursacht wurde. Ich erwähnte aber auch, dass sich in den letzten Monaten des Vorjahres ein La Nina (kalte Meereströmung) entwickelte und die Temperaturkurve steil nach unten zeigte.   Nunmehr liegen auch die Messungen aus dem ersten Monat des heurigen Jahres vor und siehe da, der Monat Jänner war laut Satellitenmessungen sogar um eine Spur kälter als es dem Durchschnitt entspricht. Man sieht wieder einmal, welch große Auswirkungen das Meer auf die Temperaturen unserer Welt hat.

Antworten