Skip to content
 

Wasserdampf und Wolkenbildung

Warum sind eigentlich die Wolken in der Höhe anzutreffen, obwohl sich die Quellen des Wassers am Boden befinden? 

In der Luft befindet sich unsichtbarer, gasförmiger Wasserdampf. Die Menge an Wasserdampf, die die Luft aufnehmen kann ist temperaturabhängig. Kühlt sich die Luft ab, dann wird diese Fähigkeit zur Wasserdampfaufnahme geringer. Steigt nun Luft auf, dann kühlt sie sich ab. Die Wassermenge in der Luft bleibt gleich, die Aufnahmefähigkeit für Wasserdampf nimmt aber ab. Kann nicht mehr Wasserdampf gehalten werden, dann kondensiert der überschüssige Teil. Es bilden sich Wassertröpfchen und somit Wolken aus.

Antworten